Güstritz 2014
Rundlinge von A bis Z

Güstritz

Güstritz ist ein aus früheren zwei Rundlingen zusammengelegter Großrundling: Alt-Güstritz und Brese. Bis heute sind die Hofstellen unterschiedlichen Kirchspielen zugeordnet: Alt-Güstritz zu Satemin, Brese zu Wustrow. Um 1830 wurde der Rundling neu aufgebaut und einige Mehr lesen

Rundlinge von A bis Z

Gühlitz

Gühlitz verfügt noch über Teile der originalen Hofwälder hinter den vier westlichen Höfen und weist zwei besonders interessante Hallenhäuser auf. Ein Dreiständerhaus von 1732 wird als Ferienhaus vermietet. Ein undatiertes, aber sehr frühes Vierständerhaus (wahrscheinlich Mehr lesen

Rundlinge von A bis Z

Granstedt

Granstedt ist ein Sackgassenrundling mit einigen nach einem Brand von 1823 noch erhaltenen Hallenhäusern. Der fast runde Dorfplatz wird von einer mächtigen, Schatten spendenden Eiche dominiert. Granstedt liegt am Rand des Naturschutzgebietes Püggener Moor – Mehr lesen

Rundlinge von A bis Z

Göttien

Göttien, ein Sackgassenrundling, gehört zu den gut erhaltenen Rundlingen im Wendland. Eine Vielzahl von Vierständerhäusern ist erhalten geblieben. Der alte Eichenbestand auf dem fast runden Dorfplatz sowie teilweise hinter den Hofstellen geben einen idyllischen Rahmen. Mehr lesen

Rundlinge von A bis Z

Ganse

Ganse ist ein untypischer Rundling mit fingerförmiger Erschließung der Hofgrundstücke. Früher führte die alte Heerstraße von Lüchow über Clenze nach Uelzen an Ganse vorbei. Teile dieses Weges sind noch heute erhalten, aber die Hauptverkehrsstraße verläuft Mehr lesen

Rundlinge von A bis Z

Dolgow

Dolgow ist noch heute ein Sackgassenrundling mit klarer Rundlingsstruktur. Auch die Parzellenstruktur wurde seit dem 19. Jahrhundert kaum verändert. Bei einem Großbrand 1812 brannte – bis auf ein Haus – das ganze Dorf ab. Aus Mehr lesen

Rundlinge von A bis Z

Diahren

Diahren ist ein Sackgassenrundling mit seit dem Dorfbrand von 1808 länglichem Dorfinnenraum. Aus dieser Zeit stammen auch einige denkmalgeschützte Vierständerhäuser. Das älteste Haus, ein frühes Vierständerhaus von 1792, wurde vom Brand verschont und stellt ein Mehr lesen

Rundlinge von A bis Z

Bussau

Bussau ist ein Sackgassendorf und einer der am besten erhaltenen Rundlinge im Wendland. Der Dorfinnenraum ist noch von vielen giebelständigen, denkmalgeschützten Hallenhäusern umrahmt. Die ursprüngliche Parzellenstruktur, die allen Höfen gleichermaßen den Zugang zu den Feuchtwiesen Mehr lesen

Rundlinge von A bis Z

Breese im Bruche

In Breese im Bruche stehen noch fünf giebelständige Haupthäuser. Drei davon bilden ein Ensemble der drei Hallenhaustypen: Zweiständer (1708), Vierständer (1823) und Dreiständerhaus (1750). Im Vierständerhaus befindet sich ein Hofladen. Während der Kulturellen Landpartie finden Mehr lesen

Rundlinge von A bis Z

Bausen

Der Rundling Bausen hat bis heute seine historische Rundlingsform eines offenen Hufeisens behalten. Sechs giebelständige Hallenhäuser umstehen den Dorfplatz. Das Dreiständerhäuser aus dem Jahr 1756 ist eines der wenigen noch erhaltenen dieses Typs und steht Mehr lesen